Home - Themenseiten - Die Sternbilder - Zwillinge


Das Sternbild Zwillinge - Gem


Kurzbeschreibung:

Das Sternbild Zwillinge liegt entlang der Ekliptik und gehört zu den Tierkreiszeichen. 

Kastor und Pollux sind die Söhne des Zeus und der Leda, wobei nur Pollux den Vorzug der Unsterblichkeit genießen konnte. Als sein Bruder Kastor im Kampf fiel, bat er seinen Vater, er möge Kastor ebenfalls unsterblich machen und ihn in die Götterwelt aufnehmen. Zeus aber lehnte ab und bot seinem Sohn Pollux an, entweder für immer im Olymp zu verweilen, oder aber täglich abwechselnd in diesem und im Totenreich bei seinem Bruder zu verweilen. Pollux nahm letzteres Angebot an und beide wurden für ihre Bruderliebe unter die Sterne versetzt.

Kastor, der hellere Stern von beiden und Mehrfachstern, strahlt weiß und ist etwa 52 Lichtjahre von uns entfernt. Seine beide Hauptkomponenten sind bereits in einem kleinen Fernrohr zu trennen und schon im Jahre 1804 konnte F.W. Herschel die Bahnbewegung mit einer Umlaufzeit von knapp 340 Tagen berechnen. Pollux ist ein roter Riesenstern mit einer Entfernung von nur 34 Lichtjahre, der beinahe 14 mal größer als unsere Sonne ist. Das Sternbild der Zwillinge beherbergt gut zu beobachtende Doppelsterne und Veränderliche, sowie einige schöne Sternhaufen.

Fernglasobjekte:

M 35 - ein offener Sternhaufen

z Geminorum (Mekbuda) - ein Veränderlicher

Fernrohrobjekte:

d Geminorum - ein Doppelstern

NGC 2158 - ein offener Sternhaufen

NGC 2392 - ein planetarsicher Nebel