Home - Themenseiten - Die Sternbilder - Widder


Das Sternbild Widder - Ari


Kurzbeschreibung:

Das Sternbild Widder ist nur dadurch berühmt geworden, weil es zu den Tierkreiszeichen gehört. Es liegt unter dem Bild des Dreiecks und besitzt eigentlich nur 4 hellere Sterne, von denen zwei jeweils ein Doppelsternpaar bilden.

In der Mythologie liebt die Wolkengöttin Nephele den Herrscher von Orchomenes und bekommt von diesem zwei Kinder: Phrixos und Helle. Bald orientiert sich der Herrscher aber neu und will mit der Sterblichen Prinzessin Ino leben. Schon zu Beginn dieser Liebesbeziehung verlässt Nephele ihren Geliebten, der, was die Kinder betrifft, bei seiner neuen Braut allerdings auf Ablehnung trifft. Diese hasst die Kinder sogar so sehr, dass sie einen falschen Orakelspruch benutzt, um die Beiden opfern zu lassen. Doch in letzter Sekunde taucht am Altar ein goldwolliger Widder auf, der die Kinder durch die Lüfte hinweg entführt und somit rettet. Leider fällt Hella bei dieser Tat ins Meer und verlieh so ihrer Absturzstelle den Namen "Hellespont". Phrixos aber wird gerettet und opfert aus Dankbarkeit das Tier den Göttern. Das goldene Fell - oder Vlies - macht er dem Gott Ares selbst zum Geschenk.

 

Fernglasobjekte:

l Arietis - ein Doppelstern

Fernrohrobjekte:

g Arietis (Mesarthim) - ein Doppelstern

e Arietis - ein Doppelstern