Home - Themenseiten - Die Sternbilder - Schütze


Das Sternbild Schütze - Sgr


Kurzbeschreibung:

Das Sternbild Schütze gehört zu den Tierkreisbildern, da es sich entlang der Ekliptik befindet. Allerdings liegt das Bild an der beinahe tiefsten Stelle der scheinbaren Sonnebahn und klettert aus diesem Grund in unseren Breiten nur wenige Grad über den Horizont und ist für uns nicht vollständig zu sehen. Auch der Hauptstern, Rukbat, liegt zu tief in diesem Sternbild und kann nur an der südlichen Halbkugel beobachtet werden. Schauen unsere Augen auf den Schützen, so blicken sie zum einen auf den breitesten und hellsten Teil unserer Milchstraße, aber auch in Richtung des Zentrums unserer Galaxis, das sich in diesem Sternbild (von der Erde aus optisch) befindet. Dunkelwolken verhindern jedoch eine direkte visuelle Beobachtung dieses Gebietes.

Im Hochsommer steht das Sternbild südlich des weit ausgebreiteten Sommerdreiecks und östlich des Skorpions.

In der Mythologie gilt diese Figur als Erfinder von Pfeil und Bogen und wird oft mit Pferdefüßen und Schweif dargestellt. Zudem sagte man ihm nach, ein großer Bewunderer der Musen zu sein, deren Gesang er bewunderte und genoss. Aus Dankbarkeit gegenüber dem Zuhören versetzen jene Wesen ihn an den Himmel. 

Fernglasobjekte:

die Milchstraße - ein absolutes Muss !

M 8 - ein planetarischer Nebel

M 22 - ein Kugelsternhaufen

M 23 - ein offener Sternhaufen

M 25 - ein offener Sternhaufen

Fernrohrobjekte:

M 8 - Zweiteilung und eingebettet Sterne werden sichtbar

M 20 (Trifidnebel) - ein planetarischer Nebel

M 17 (Omeganebel) - ein planetarsicher Nebel

M 54 - ein Kugelsternhaufen